GHI BrainPad .NET

Das didaktische Konzept des GHI BrainPad .NET halte ich für sehr gelungen. Auf einer Platine befinden sich neben dem Mikrocontroller eine Vielzahl von Eingabemöglichkeiten und Ausgabemöglichkeiten. Dafür ist keine weitere Verdrahtung notwendig.

Eingaben:

  • 4 Buttons,
  • Temperatursensor,
  • Fotowiderstand,
  • Accelerometer.


Ausgaben:

  • Ampel,
  • Buzzer,
  • Lampe (RGB LED),
  • Display (160 x 128 Pixel),
  • Anschluss Gleichstrommotor,
  • Anschluss Servomotor.


Für ambitionierte Anwender stehen mit dem mikro BUS weitere Anschlüsse des Mikrocontrollers zur Verfügung.
Programmiert wird das BrainPad mit Microsoft Visual Studio. GHI stellt eine Projektvorlage mit der Klasse BrainPad bereit, die eine einfache und effektive Programmierung der Eingaben und Ausgaben ermöglicht. Dadurch gelingt ein sehr schneller Einstieg. Erforderlich sind die Installationen des .NET Micro Framework und des NETMF SDK von GHI.

Das BrainPad kann auch direkt mit mit .NET Micro Framework programmiert werden. Dies ist jedoch anspruchsvoller und schwieriger.

Umfassende Informationen und Anleitungen unter:

https://www.ghielectronics.com/support/brainpad